Das Kundenmagazin der
Sparkasse Münsterland Ost
Aktivia - Menschen, Ideen, Werte

Das digitale Kundenmagazin der Sparkasse Münsterland Ost mit klarem Fokus auf drei redaktionelle Felder.

Porträt

Die Region steckt voller spannender Persönlichkeiten, Positionen und Perspektiven. Wir porträtieren ausgewählte Menschen, Unternehmen und Projekte.

Engagement

Die Sparkasse Münsterland Ost fördert viele Initiativen und Projekte. Diese erhalten nicht nur unsere Unterstützung. Sie bieten auch reichlich Stoff für spannende Geschichten.

Finanzen

Mit Geld kennen wir uns aus. Hier beleuchten wir aktuelle und ausgewählte Finanzthemen, die für unsere Kunden und Leser relevant sind.

*Als registrierter Leser können Sie alle Artikel kostenlos lesen.

Mit Hochdruck in den Weltmarkt

Porträt

Wenn beim Ozeandampfer „Queen Mary“ viele Tonnen Lack umweltschonend entfernt werden müssen, kommen Hochdruckpumpen aus Oelde zum Einsatz. Sogar Bomben lassen sich mit dem Wasserdruck aus Geräten der Hammelmann GmbH entschärfen. Je komplizierter das Problem, desto größer die Chance, dass ein Anwender irgendwo auf diesem Globus im westfälischen Oelde anruft und darauf hofft, dass die Firma Hammelmann eine Lösung hat. Die aktiva besuchte die Hochdruck-Entwickler und sprach mit Geschäftsführer Burkhard Helmig über das Tüftler-Gen und die Vorteile des Einfallsreichtums.

Seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts konzentriert man sich bei Hammelmann auf Hochdruckpumpen. Massenprodukte für den Hausgebrauch allerdings gehören nicht dazu. „Wir liefern Lösungen für ganz spezielle Anwendungsfälle der Industrie“, erläutert Burkhard Helmig. Wenn etwa ein Ozeandampfer einen neuen Anstrich bekommt und der alte vorher verschwinden muss, entfernen Hammelmann Pumpen den Lack. Bis zu 3.000 bar Betriebsdruck erzeugt dabei der Dockboy, ein Hammelmann Raupenfahrzeug für die Werftindustrie. Ein Vergleich: Typische Geräte, mit denen Privatmenschen ihre Terrassenfliesen säubern, arbeiten mit bis zu 180 bar Betriebsdruck. Zunehmend beliebt wird Hochdrucktechnologie auch, weil sie umweltschonend ist. Sie ersetzt oft andere, weniger saubere Verfahren wie etwa das Sandstrahlen oder den Presslufthammer.

Längst können Hammelmann Pumpen mehr als nur Wasser beschleunigen. Verschiedene Medien, etwa für Reinigungsprozesse in der Automobilindustrie, Laugen oder Säuren bei chemischen Verfahren oder auch Methanol in der Petrochemie, fließen als Fördermedien durch die Hammelmann Pumpe. „Wir haben die Produkte stetig weiterentwickelt, um neben der Reinigungstechnik weitere Standbeine zu bekommen. Damit haben wir uns über die Jahre immer mehr Know-how erarbeitet“, berichtet Helmig, der selbst seit 1987 im Unternehmen ist.

PL_180214_3810.jpg

Bitte melden Sie sich an

Noch kein registrierter Leser?

Unsere Artikel stehen allen registrierten Lesern kostenlos zur Verfügung. Sie sind noch nicht registriert? Das geht jetzt in zwei einfachen Schritten.

Jetzt kostenlos registrieren...