Das Kundenmagazin der
Sparkasse Münsterland Ost
Aktivia - Menschen, Ideen, Werte

Das digitale Kundenmagazin der Sparkasse Münsterland Ost mit klarem Fokus auf drei redaktionelle Felder.

Porträt

Die Region steckt voller spannender Persönlichkeiten, Positionen und Perspektiven. Wir porträtieren ausgewählte Menschen, Unternehmen und Projekte.

Engagement

Die Sparkasse Münsterland Ost fördert viele Initiativen und Projekte. Diese erhalten nicht nur unsere Unterstützung. Sie bieten auch reichlich Stoff für spannende Geschichten.

Finanzen

Mit Geld kennen wir uns aus. Hier beleuchten wir aktuelle und ausgewählte Finanzthemen, die für unsere Kunden und Leser relevant sind.

*Als registrierter Leser können Sie alle Artikel kostenlos lesen.
Die aktiva interviewte Felix Thönnessen, Gründercoach aus „Die Höhle der Löwen“

Jeder kann erfolgreicher Gründer sein

Porträt

Felix Thönnessen ist Keynote-Speaker, Investor und Bestseller-Autor. Bekannt wurde der 37-Jährige als Start-up-Coach der Sendung „Die Höhle der Löwen“ bei VOX. Der in Viersen geborene Rheinländer war im September beim Existenzgründungs-Summit im SparkassenForum Warendorf. Die aktiva nutzte die Gelegenheit, den eloquenten Gründungsexperten zu interviewen.

Herr Thönnessen, gibt es einen bestimmten Gründertypus?
Oder kann jeder ein erfolgreicher Gründer sein?

aktiva: Gibt es so etwas wie eine Gründerkultur oder gar einen Gründerboom in Deutschland?


Felix Thönnessen: Ich glaube, einen Gründerboom haben wir noch nicht. Wir haben seit vielen Jahren stetiges Wirtschaftswachstum, wir haben sinkende Arbeitslosenzahlen, überall werden Mitarbeiter gesucht, und wir sind ein Volk, das teilweise sehr auf Sicherheit bedacht ist, das nicht unbedingt die Risikobereitschaft hat, die in anderen Ländern verbreiteter ist. Deshalb sind die nackten Gründungszahlen seit vielen Jahren eigentlich sogar rückläufig. Daher sehe ich keinen Gründerboom. Was man vielleicht sagen kann: Wir haben einen kleinen Start-up-Boom im Bereich der digitalen Lösungen. Da tut sich mittlerweile etwas, und bei jüngeren Menschen scheint sich zu etablieren, dass es ein Lebensziel sein kann, ein Start-up-Unternehmen zu gründen und erfolgreich zu machen.

Bitte melden Sie sich an

Noch kein registrierter Leser?

Unsere Artikel stehen allen registrierten Lesern kostenlos zur Verfügung. Sie sind noch nicht registriert? Das geht jetzt in zwei einfachen Schritten.

Jetzt kostenlos registrieren...