Das Kundenmagazin der
Sparkasse Münsterland Ost
Aktivia - Menschen, Ideen, Werte

Das digitale Kundenmagazin der Sparkasse Münsterland Ost mit klarem Fokus auf drei redaktionelle Felder.

Porträt

Die Region steckt voller spannender Persönlichkeiten, Positionen und Perspektiven. Wir porträtieren ausgewählte Menschen, Unternehmen und Projekte.

Engagement

Die Sparkasse Münsterland Ost fördert viele Initiativen und Projekte. Diese erhalten nicht nur unsere Unterstützung. Sie bieten auch reichlich Stoff für spannende Geschichten.

Finanzen

Mit Geld kennen wir uns aus. Hier beleuchten wir aktuelle und ausgewählte Finanzthemen, die für unsere Kunden und Leser relevant sind.

*Als registrierter Leser können Sie alle Artikel kostenlos lesen.
Die aktiva sprach mit Dr. Robert Zeidler, seit Januar 2018 Leiter Private Banking der Sparkasse Münsterland Ost, über Wachstum, Assetklassen und Marktführerschaft. Und darüber, wie Private Banking im Münsterland tickt …

Lotsen durch den Finanzdschungel

Finanzen

Seit Januar 2018 leitet Dr. Robert Zeidler den Bereich Private Banking der Sparkasse Münsterland Ost. Schon seit 2013 gehört der promovierte Betriebswirt zum Team der Sparkasse, zunächst war er Leiter Strategie und dann Bereichsleiter Vertriebsmanagement. Davor arbeitete der Vater einer zweijährigen Tochter sieben Jahre bei der auf Banken und Versicherungen spezialisierten münsterischen Unternehmensberatung zeb/rolfes.schierenbeck.associates. Der passionierte Jäger und Golfer übernahm die Aufgabe von Frank Knura, der künftig das Firmenkundengeschäft der Sparkasse Münsterland Ost am Standort Münster verantwortet.

Die Konjunktur brummt, aber es gibt für die Weltwirtschaft auch Risikofaktoren wie Trump, Brexit oder Italienwahl. Können Private Banking Kunden der Sparkasse Münsterland Ost gelassen bleiben?

aktiva: Herr Dr. Zeidler, das Private Banking der Sparkasse Münsterland Ost ist mit einem betreuten Volumen von knapp zwei Milliarden Euro in der Region Marktführer bei der Betreuung vermögender Kunden. Dabei gibt es das Private Banking „erst“ seit 2002. Wie lautet das Erfolgsrezept?

Dr. Zeidler: Der Bereich heißt seit 2002 „Private Banking“. Doch auch davor hat die Sparkasse erfolgreich vermögende Kunden betreut. Unser Wachstum ist letztlich unserem Erfolg zu verdanken. Wir sind mit unseren Kunden groß geworden. Viele Münsterländer schätzen ihren Ansprechpartner aus der Region auch in Vermögensfragen und wollen eher nicht aus Bankentürmen in Frankfurt betreut werden. Die Sparkasse ist daher der „natürliche Ansprechpartner“. Hier liegt der Hauptfokus nicht auf Glamour und Außenwirkung. Wir pflegen mit unseren Kunden eher das Understatement. Eine kompetente Betreuung auf höchstem Niveau ist wichtiger, als über das eigene Vermögen zu reden. Diese Einstellung passt sehr gut zur Philosophie einer Sparkasse. Wir haben uns in diesem Bereich zudem sehr professionell aufgestellt und bieten unseren Kunden Anlagemöglichkeiten in sämtlichen Assetklassen. Das reicht von der Immobilie über Kapitalmarktstrategien und unternehmerische Beteiligungen bis hin zum Investment in Spezialwerte und dergleichen mehr. Wir haben eine hochkompetente Rundumbetreuung von (Wahl-)Münsterländern für Münsterländer. Ich glaube, das ist unser Erfolgsrezept, auf einen Nenner gebracht.

Bitte melden Sie sich an

Noch kein registrierter Leser?

Unsere Artikel stehen allen registrierten Lesern kostenlos zur Verfügung. Sie sind noch nicht registriert? Das geht jetzt in zwei einfachen Schritten.

Jetzt kostenlos registrieren...