Das Kundenmagazin der
Sparkasse Münsterland Ost

Interview Teil 1

Beide kennen die Bedürfnisse der Unternehmen in der Region seit langem aus dem Effeff. Ein guter Anlass für ein Gespräch mit Frank Knura und Jochen Drees. Der diplomierte Betriebswirt Knura hat in den vergangenen 25 Jahren verschiedene Bereiche der Sparkasse geleitet und fungiert gleichzeitig als Vorstandsvertreter.

Beide kennen die Bedürfnisse der Unternehmen in der Region seit langem aus dem Effeff. Ein guter Anlass für ein Gespräch mit Frank Knura und Jochen Drees. Der diplomierte Betriebswirt Knura hat in den vergangenen 25 Jahren verschiedene Bereiche der Sparkasse geleitet und fungiert gleichzeitig als Vorstandsvertreter. In seiner bisherigen Funktion als Direktor Private Banking führte Knura erfolgreich eine der ältesten und erfolgreichsten Private-Banking-Abteilungen der Sparkassen-Finanzgruppe. Dabei konnte er vielfältige Beziehungen zu Kunden aufbauen, deren Unternehmen im Bereich Firmenkunden betreut werden. Auch Drees ist für Kunden der Sparkasse ein seit vielen Jahren bekanntes Gesicht. Nach 5-jähriger Tätigkeit außerhalb der Sparkassenorganisation konnte der passionierte Jäger jetzt für die Sparkasse Münsterland Ost zurückgewonnen werden. Der 51-jährige Firmenkundenprofi und Kenner der Region verantwortete in der Vergangenheit bereits verschiedene Führungspositionen im Firmenkundenbereich.


aktiva: Herr Knura, Sie übernehmen das Firmenkundengeschäft als Bereichsleiter in wirtschaftlich prosperierenden Zeiten. Die Konjunktur ist stabil, die Zinsen sind niedrig. Brauchen Unternehmen in diesen Zeiten überhaupt noch eine Bank?

Knura: Es sind gute Zeiten für viele Betriebe. Das freut uns. Aber das bedeutet für die Unternehmen auch, schwierige Entscheidungen zu treffen. Reichen etwa die Produktionskapazitäten? Soll man investieren und die Kapazitäten ausweiten? Und wenn ja: Wie finanziere ich das? Hier kommt die Sparkasse ins Spiel – mit den richtigen Werkzeugen für die jeweils passende Lösung. Vor allem für stark wachsende Unternehmen wird es komplexer: Mit zunehmender Investitionshöhe verändern sich die Fragestellungen. Was sind die richtigen Instrumente der Finanzierung? Was ist etwa mit Leasing oder wie steht es um öffentliche Mittel? Hier ist ein kompetenter Partner wie die Sparkasse Münsterland Ost gefragt.

Fehlender Wert: interview
Inhalte

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.